A historically significant abbey in scenic surroundings
Hirsau Monastery

Wednesday, 26 August 2020

Hirsau Monastery | Exhibitions Klöster, Ausblicke, Waldbaden: Unterwegs auf der Klosterroute Nordschwarzwald

Auf 150 Kilometern Länge verbindet die Klosterroute vier der schönsten mittelalterlichen Klöster im westlichen Baden-Württemberg: das UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn, das Kloster Hirsau, das Kloster Wildberg und das Kloster Alpirsbach. Die Themenroute bietet viel landschaftliches Erlebnis, vom hügeligen Vorland des Schwarzwaldes bis zu den ersten Mittelgebirgsgipfeln des nördlichen und mittleren Schwarzwalds. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Die Klosterroute Nordschwarzwald lässt sich ganz individuell und im eigenen Tempo erkunden – auf einer Dreitagestour mit dem Fahrrad, bei einer mehrtägigen Pilgerwanderung fernab von Stress und Hektik des Alltags oder in einzelnen Abschnitten. Eine Infobroschüre mit ausführlichen Informationen und Tipps zur Reiseplanung ist online erhältlich unter www.klosterroute-nordschwarzwald.de.

MITTELALTERLICHE KLÖSTER IM NORDSCHWARZWALD
Die Klosterroute Nordschwarzwald führt durch die reizvolle Landschaft des nördlichen und mittleren Schwarzwalds und macht Station an vier eindrucksvollen Klosteranlagen des Mittelalters. Idealer Startpunkt der Klosterroute ist das Kloster Maulbronn, das 1993 als das am besten erhaltene mittelalterliche Zisterzienserkloster nördlich der Alpen zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Schon tiefer im Schwarzald liegt Hirsau. Die weitläufigen Klosterruinen, über 1.000 Jahre alt, bezeugen, welche Bedeutung der heute stille Ort einst hatte. Einen schönen Blick hinauf zur Fachwerkstadt Wildberg und der ehemaligen Burg der Grafen Hoheneck genießen Gäste vom Dominikanerinnenkloster Maria Reuthin Wildberg am Fluss Nagold. Ziel der Klosterroute ist das Kloster Alpirsbach, eindrucksvoll im Kinzigtal gelegen. Die mächtige romanische Klosterkirche beherrscht bis heute das waldige Tal und zeugt vom Geist des Benediktinerordens.

 

WANDERN – ENTSCHLEUNIGT VON KLOSTER ZU KLOSTER
Wer Ruhe und Entschleunigung sucht, findet sie bei einer mehrtägigen Wanderung auf der Klosterroute Nordschwarzwald: Die 151 Kilometer lange Route ist komfortabel in acht Tagesetappen aufgeteilt. Für Wanderer mit weniger Zeit bietet sich eine viertägige Tour an, beispielsweise von Maulbronn bis Hirsau. Die Klosterroute Nordschwarzwald verläuft dabei zum Teil auf historischen Wegen, die seit Jahrhunderten genutzt werden. Etwa auf dem Gäurandweg, einem uralten Fernwanderweg durch das hügelige „Heckengäu“, bevor es in den Schwarzwald, das Herzstück der Klosterroute, geht. Neben den vier Klöstern bietet die Tour als lohnende Wegestationen weitere Sehenswürdigkeiten wie Kirchen und Burgruinen. Und immer wieder öffnet sich der Blick – über die Höhenzüge des Schwarzwalds, zur Schwäbischen Alb und bei klarem Wetter sogar bis zu den Alpen.

 

MIT DEM RAD ÜBER BERG UND TAL
146 Kilometer umfasst die Klosterroute Nordschwarzwald per Fahrrad: Die beiden ersten Etappen führen durch die Flusstäler von Enz und Nagold zwischen Maulbronn, Hirsau und Wildberg. Dabei folgt die Strecke teilweise vorhandenen Radrouten wie dem „Fachwerkstraßen-Radweg“. Die dritte Etappe führt über Freudenstadt hinauf in den mittleren Schwarzwald. Über den höchsten Punkt der Tour, den Aussichtsturm Friedrichshöhe mit stolzen 800 Metern über Meereshöhe, geht es talwärts zum Ziel- und Endpunkt Kloster Alpirsbach. Für E-Biker bietet die Klosterroute Nordschwarzwald Ladestationen im Klosterhof von Maulbronn am Rathaus, in Calw an der Touristinformation sowie beim Hotel Schwanen in Kälbersbronn.

 

HIRSAU UND DIE HESSE- UND FACHWERKSTADT CALW
Kloster Hirsau mit der Ruine des herzoglichen Jagdschlosses, das erste Etappenziel der Kloster-Radroute, ist heute ein Stadtteil von Calw. Die rund vier Kilometer entfernt liegende Hesse- und Fachwerkstadt lohnt einen Besuch: Geprägt ist das Schwarzwaldstädtchen vom mittelalterlichen Grundriss aus dem 13. und 14.  Jahrhundert – und von rund 200 denkmalgeschützten Fachwerkhäusern des späten 17. Jahrhunderts. In Calw wurde 1877 Hermann Hesse geboren. Auf den Spuren des Literaturnobelpreisträgers führt ein literarischer Rundgang durch die Stadt. Mehr über Leben und Werk des weltweit berühmten Schriftstellers erfahren Interessierte im Hermann-Hesse-Museum.

 

INDIVIDUELLE REISEPLANUNG UND ANGEBOTE

Die Touristinformation Calw ist auch die richtige Anlaufstelle für alle, die ihren Wander- und Radurlaub gerne aus einer Hand buchen: Sie bietet Reisepakete zur Klosterroute Nordschwarzwald an. Eine Infobroschüre mit ausführlichen Informationen und Tipps zur individuellen Reiseplanung ist online erhältlich unter www.klosterroute-nordschwarzwald.de.

 

SERVICE UND INFORMATIONEN

KLOSTER MAULBRONN

ÖFFNUNGSZEITEN

Täglich 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr

 

PREIS

Erwachsene 8,00 €, Ermäßigte 4,00 €, Familien 20,00 €

 

INFORMATIONEN

Kloster Maulbronn

Klosterhof 5

75433 Maulbronn

+49(0)70 43.92 66 10

Download and images